< Otto-Lilienthal-Museum Anklam
Bild
Home > Museum > Förderverein

Der "Förderverein Otto Lilienthal Anklam" e. V.

fungiert als Förderverein des Otto-Lilienthal-Museums sowie als Dachverband der in Anklam ansässigen Luftsportvereine.
Neben interessierten Privatpersonen, Motor- und Ultraleichtfliegern gehören logo

zu den Mitgliedern des Vereins.

Ehrenmitglieder des Vereins sind u. a. Nachfahren der Brüder Otto und Gustav Lilienthal.

Der Verein wurde 1990 anläßlich der Vorbereitungen zum Jubiläum "100 Jahre Menschenflug" gegründet und hält seine Jahresversammlung traditionell am 23. Mai, dem Geburtstag Otto Lilienthals ab.

Foto
Flugspielplatz im Aeronauticon

Der Verein ist Dachverband des Luftsports in Anklam und Förderverein des Museums.

Zahlreiche Ankäufe und Projekte des Otto-Lilienthal-Museums wurden auf Initiative des Vereins oder mit dessen Unterstützung verwirklicht. Hier einige Beispiele aus den letzten Jahren:

Auch die Übernahme des "1. Hängegleitermuseums der Welt" des privaten Sammlers Günter Burghardt aus Pfeffelbach in der Pfalz war letztlich der Startschuss für das Ikareum-Projekt, heute das größte Investitionsvorhaben der Lilienthalstadt Anklam. Inzwischen hat der Förderverein des Hängegleitermuseums seine Ziele (und Finanzen) an den Förderverein Otto Lilienthal Anklam e. V. übergeben. Die beeindruckende Sammlung, die der Pfeffelbacher Förderverein zusammengetragen hat, ist digital vollständig dokumentiert und online verfügbar.

Die Gemeinnützigkeit des Vereins ist anerkannt. Spenden für die o. g. Ziele können steuerlich geltend gemacht werden.

Bankverbindung: Sparkasse Anklam
(BIC: NOLADE21GRW - IBAN: DE30150505000430001991)

Geschäftstelle des Vereins:
Otto-Lilienthal-Museum, Ellbogenstraße 1, 17389 Anklam

Vorsitzender des Vereins ist Reginald Kasubeck.
Der (eher symbolische) Mitgliedsbeitrag beträgt für persönliche Mitglieder 10,- EUR pro Jahr, für korporative Mitglieder 15 EUR.

Satzung des Vereins (pdf 100 kb)

Weitere Informationen schickt die Geschäftsstelle gern zu.