Bild
Home > Museum > Aeronauticon

Außengelände des Otto-Lilienthal-Museums 

 

 

museumspädagogischer Natur- und Erlebnispark am Anklamer Flugplatz
- Natur und Technik zum Anfassen und Ausprobieren -

Foto: Wittig

Foto: Wittig

Warum nehmen Flugzeuge Anlauf?

Wie schwer ist Luft?

Können Bäume fliegen?

Foto: WittigFoto: Wittig

Foto: WittigFoto: Wittig

Foto: HoltzFoto: Schmidt

(Pressefoto1 780 KB - Pressefoto2 175 KB)

  • Natur- und Techniklehrpfad (auch polnisch)
  • Spielplatz mit Fluggeräten, Tower und Riesenvogel
  • BMX und Skaterbahn

Zum Park gehören ein Schulungsgebäude für zirka 40 Personen, eine Gaststätte und Pension.

Veranstaltungen

Verschiedene museumspädagogische Veranstaltungen für jedes Alter  sind auf dem Flugplatzgelände für Sie und Euch vorbereitet. Zum Programm gehören zum Beispiel:

  • ein Blick in den Tower und Flugzeughangar des Verkehrslandeplatzes Anklam,
  • das "Probesitzen" im Cockpit historischer Flugzeuge des Museums,
  • Flugbetrieb zum Zusehen oder zum Mitmachen,
  • das Basteln flugtüchtiger Objekte
  • oder die Ausrichtung von "thematischen" Kindergeburtstagen.

Foto: Wittig

Anmeldung unter Tel. 03971-259987 oder -245500
e-mail: info@lilienthal-museum.de

 

Schau-Depot des Museums auf dem Gelände

 

EU-Fahne

Das Projekt wurde gefördert aus Mitteln der Gemeinschaftsinitiative Interreg III A, durch das Land Mecklenburg-Vorpommern u. a.